Wer seine Risiken richtig messen kann,
trifft die besseren Entscheidungen.

Wie groß ist das Gesamtrisiko meines Unternehmens? Was sind die wirklich wichtigen Risiken? Was können wir tun? Und: Welche Risikostrategie ist die beste? –
Es ist Zeit, das wirkliche Potenzial im Risikomanagement zu nutzen. Aber dazu muss man Risiken tatsächlich messen – und nicht nur auflisten und verwalten.

Risikomanagement:
Von der Pflicht zur Kür

Risikomanagement ist en vogue. Doch die wenigsten berechnen die Risiken und die Wirkung von Sicherungsmaßnahmen richtig. Die optimale Risikostrategie bleibt so auf der Strecke ...

Risiken sind keine einfache Sache.
Aber man kann sie einfach machen.

Wir glauben, Berater müssen Schweres einfach und leicht verständlich machen. Und nicht umgekehrt. Auch wir können die Komplexität von Unternehmen und deren Risiken nicht reduzieren. Viele verwechseln jedoch komplex mit kompliziert. Aber das ist nicht dasselbe. Selbst die komplexesten Dinge bestehen im Grunde aus ganz einfachen Bausteinen und Zusammenhängen. Wenn man diese versteht, kann man erstaunlich einfache und gleichzeitig elegante Lösungen finden. 
Das ist es, was wir im Risikomanagement machen.

Wir modellieren Risiken. Und machen sie messbar.

Die wichtigsten Risiken liegen im Geschäftsmodell oder der „Wertschöpfungskette“ des Unternehmens. Denn Geschäftsrisiken sind auch die größten Chancen. Deshalb betrachten wir immer beides, wenn wir systematisch nach Unsicherheiten suchen. Dabei hilft uns die Business Model Canvas – die beste Methode, Geschäftsmodelle abzubilden und zu analysieren.

Neben diesen Geschäftsrisiken suchen wir natürlich auch gezielt nach sonstigen „Störfeuern“, die von außen auf das Unternehmen hereinbrechen können. Oder nach den wesentlichen Risiken, die in den operativen Abläufen stecken. Hierbei können wir auf die Expertise von Partnern zurückgreifen. Und für Finanzrisiken sind wir selbst die Spezialisten.

Aus all dem berechnen wir das Gesamtrisiko des Unternehmens. Erst wenn man das weiß, sieht man, wie viel Risiko durch das Ergebnis, die Liquiditätsreserven oder das Eigenkapital gedeckt ist. Und da wir nicht nur die „negativen“ Seiten der Risiken einbeziehen, werden auch die Chancen und Potenziale sichtbar.

Tausend Möglichkeiten. Wir finden die richtige.

Traditionell wird jedes Risiko für sich „gemanagt“ – durch Versicherungen, Finanzderivate, Kontrollen operativer Abläufe, Vertragsgestaltung mit Kunden und Lieferanten und so weiter.

Bei einer Gesamtbetrachtung der Risiken führt das aber fast immer zu „zu viel“ Absicherung. Und zu unnötigen Kosten. Man braucht gar nicht für jedes Risiko ein „Gegengift“. Und manchmal erhöht eine Absicherung sogar das Gesamtrisiko.

Die richtige „Mischung“ von Maßnahmen und Strategien zu finden ist in der Praxis aber nicht so einfach. Schon bei einer Handvoll Risiken mit je zwei bis drei Alternativen hat man rund 100 Möglichkeiten. Und in der Praxis tausende. Wer will da aus dem „Bauch heraus“ die optimale Entscheidung treffen?

Mit unseren Modellen können wir leicht viele tausende Kombinationsmöglichkeiten durchrechnen. Und damit die optimale Risikostrategie finden – eine, die sowohl zur gewünschten Risikohöhe passt als auch zum Budget. 

„Grau, teurer Freund, ist alle Theorie ...“

Ihr Gesamtrisiko 
in einer Woche

*

Einen Tag bei Ihnen vor Ort

Ihre sieben wichtigsten Risiken & mögliche Gegenmaßnahmen 

*

Erstellung des Risikomodells

Risiken & Gegenmaßnahmen, Gesamtrisiko und Wirkung der möglichen Maßnahmenkombinationen

*

Einen Tag Risiko-Workshop

Präsentation des Modells, Diskussion Ihrer Risikosituation & -strategie

*)

“Pay What You Want” heißt: Wir liefern zuerst und dann entscheiden Sie, ob und wie viel Ihnen unsere Dienstleistung wert war. Wir machen das, weil wir von der Qualität unserer Arbeit und der Fairness unserer Kunden überzeugt sind.

Über die Erstattung unserer Reisekosten
sollten wir aber vorab reden.

back-to-top

© 2012 syconomic GmbH.  Impressum   Mehr über uns   Kontakt

Creative Commons License
Our work related to the Business Model Canvas is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported License.