Wir entwickeln treiberbasierte Planungsmodelle,
die Risiken & Unsicherheiten berücksichtigen.

Wir denken, dass Unternehmensplanung besser und einfacher sein sollte. Weniger langwierig, detailliert und vor allem weniger einwertig. Stattdessen so, dass sich jede Planzahl aus ihren Einflussfaktoren, Stellschrauben und Planannahmen ergibt. Und diese in ihrer ganzen möglichen Bandbreite abgebildet werden. Wir bauen solche Planungsmodelle und nennen das Business Model Simulation – weil man damit nicht nur einfach „Planzahlen erzeugt“, sondern wichtige Entscheidungen „durchspielen“ kann, ehe man sie in der Realität umsetzt. Das sollte Unternehmensplanung heute leisten.

Beispiele gefällig?

Hier finden Sie ein paar unterschiedliche Beispiele aus verschiedenen Bereichen und Anwendungsfällen.
Wenn Sie ohne Risiko ausprobieren wollen, wie so ein Modell für Sie aussieht, lassen Sie es uns hier wissen.

Geschäftsmodell abbilden:
Was steckt hinter den „Zahlen“?

Umsatz, Kosten, Ein- und Auszahlungen, Bilanzpositionen: Diese Zahlen fallen nicht vom Himmel. Sie entstehen aus dem „Geschäft“ des Unternehmens. Dieses Geschäftsmodell bilden wir ab. Indem wir fragen, was hinter jeder „Finanzzahl“ steckt, und so zu den wahren Einflussfaktoren und Planannahmen kommen.

Abhängigkeiten erfassen:
Was hängt womit zusammen?

Der Umsatz ergibt sich daraus, wie viele Produkte ich verkaufe. Davon hängen aber auch die Kosten ab – für Einkauf oder Produktion. Und die Höhe meiner Forderungen. Und und und... In unseren Planungsmodellen bilden wir alle Zusammenhänge ab. Jede Änderung an einem Parameter ändert also immer auch alle anderen abhängigen Größen.

Einflussfaktoren kennen:
Wo sind die Stellschrauben?

Jedes Planmodell hat irgendwo an seinem „Anfang“ die Größen, auf denen alles aufbaut: Die Ist-Werte als Startpunkt, aber auch die „reinen“ Planannahmen, aus denen sich die weitere Entwicklung ergibt. Wir machen diese in unseren Modellen sichtbar. Damit man weiß, was die „Stellschrauben“ sind, die man beeinflussen kann. Wie ein Flugsimulator für Ihr Unternehmen.

Unsicherheiten berücksichtigen: Was kann passieren?

Jede Planung basiert auf Annahmen. Die Entwicklung des Marktes, mein geplanter Marktanteil, Rohstoffpreise, der Erfolg meiner Produktentwicklung... Alle diese Annahmen sind mit Unsicherheiten behaftet. Wir bauen diese Unsicherheiten und Risiken explizit in die Planung ein. Entweder als einfache Bandbreitenschätzung von Experten oder auch als anspruchsvolle Simulationsmodelle für Marktpreisrisiken.

Die Zeit ist reif für eine neue Art von Unternehmensplanung

Eigentlich ist es ziemlich einfach,
man braucht dazu nur 3 Dinge ...

1
Eine Software, mit der man auch komplexe Modelle einfach abbilden und Risiken simulieren kann.

2
Jemanden, der weiß, wie sein Geschäft funktioniert, und die Zukunft nicht nur eindimensional sieht.
3
Jemanden, der dieses Wissen in ein Model übersetzen kann.



„Grau, teurer Freund, ist alle Theorie ...“

Ihr Geschäftsmodell 
in zwei Wochen

*

Einen Tag bei Ihnen vor Ort

Sie erklären uns Ihr Geschäftsmodell: Auf welche Treiber und Annahmen kommt es an?

*

Erstellung des Modells

Wir bilden die Logik Ihres Geschäftsmodells in einem GuV-Modell für die nächsten 5 Jahre ab.

*

Einen Tag Workshop

Wir präsentieren Ihnen das Modell und zeigen, was man damit machen kann.

*)

“Pay What You Want” heißt: Wir liefern zuerst und dann entscheiden Sie, ob und wie viel Ihnen unsere Dienstleistung wert war. Wir machen das, weil wir von der Qualität unserer Arbeit und der Fairness unserer Kunden überzeugt sind.

Über die Erstattung unserer Reisekosten
sollten wir aber vorab reden.

back-to-top

© 2012 syconomic GmbH  Impressum   Mehr über uns   Kontakt

Creative Commons License
Our work related to the Business Model Canvas is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported License.